Aussetzung der ergänzenden Machbarkeitsstudie Straßenbahn

Bitte aufmerksam lesen! Warum!

Aussetzung der ergänzenden Machbarkeitsstudie Straßenbahn im Bereich Lindenberg bis nach Lohfelden, sowie die Einstellung der Folgekostenbetrachtung

Die Gemeindevertretung beschließt bis spätestens Ende Juni 2024:

Der Gemeindevorstand wird beauftrag, auf die Ergänzung und Erhebung der Machbarkeitsstudie Straßenbahn und die Folgekostenrechnung zu verzichten. 

Begründung:

Nach mehreren interfraktionellen Sitzungen und einer erneuten Sitzung am 05.12.2023 wurden keine allumfassenden Ergebnisse für ganz Lohfelden dargestellt.

Insbesondere der Ortsteil Vollmarshausen hat mit Nachteilen zu rechnen.

Die Projektkosten belaufen sich auf ca. 80 Mio € davon verbleiben bei der Gemeinde noch rund 20 Mio €. Dies ist eine Hochrechnung aus dem Jahr 2016, außerdem entstehen noch weitere Folgekosten für interne Busanbindungen und Zubringerlinien.

Auch die Linienführung im Gebiet Lohfelden Waldauer Weg, Freibad, Am Stadion, Hauptstr, Söhrestr. Lange Str. mit der einspurigen Endhaltestelle an der Gesamtschule zeigt an vielen Stellen erhebliche Nachteile auf.

Des Weiteren hat die Stadt Kassel in Gebiet Waldau und Forstfeld bis zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Interesse bekundet.

Die weiteren Folgekostenhochrechnung von ca. 27.000 – 55.000€, sowie die Ergänzung der Machbarkeitsstudie über 15.000€ erscheinen bei der angespannten Haushaltslage nicht realisierbar.

Wir möchten dieses Projekt nicht weiterverfolgen, damit wir die anstehenden Sanierungsmaßnahmen der Straßen schnellstmöglich durchführen können.

Beim Zeitpunkt der Beschlussfassung nehmen wir Rücksicht auf die Durchführung der Bürgerversammlung im Mai 2024. Leider wird diese Versammlung nicht stattfinden. Wir halten trtotzdem an unserem Antrag fest. 🙄 😥

Dieser Beitrag wurde unter Anträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.