Schilderstreich der SPD in Lohfelden

 

DSC00603

Schilderstreich der SPD in Lohfelden

Die Mehrheitsfraktion in Lohfelden kapituliert, sie hat mit den verfügbaren Geldmitteln nicht haushalten können und wirft nun der Landesregierung vor, die Gemeinden finanziell nicht ausreichend auszustatten.
Dies ist aber nur zum Teil richtig, denn auf vielen Ebenen wurden die Landeszuwendungen erhöht.
Das Prinzip, man kann nur das Geld ausgeben, das man einnimmt, ist der Mehrheitsfraktion fremd.
Wahlversprechen und Klientelbedienung sind ihr wichtiger als eine ehrliche solide Gemeindefinanzwirtschaft.
Die Oppositionsfraktionen CDU, Bündnis 90/Die Grüne und U2L distanzieren sich einmütig und sehr deutlich von dieser populistischen Bürgerverdummung.
Sie sprechen der Mehrheitsfraktion und ihren Obersten die Befähigung ab, nachhaltig für eine gesunde und stabile Finanzlage in Lohfelden sorgen zu können.
Die jahrzehntelange Arroganz der Mehrheitsfraktion muss endlich ein Ende haben!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.